PAY - Das kompakte Lohn-Programm


Viele Lohnprogramme stehen zu Ihrer Wahl, doch meistens genügen sie den Anforderungen nicht oder gehen weit über das von Ihnen gesetzte Ziel hinaus. Mit PAY haben wir den Weg der Mitte beschritten. Alle Anforderungen der Behörden werden erfüllt bzw. sind von der zuständigen Stelle geprüft.

PAY ist übersichtlich, flexibel und kompakt.
PAY bietet Ihnen die Vereinfachung des Administrations-Aufwandes im Lohnwesen mit einem sehr guten Preis-/Leistungsverhältnis.
PAY ist aus vielen einzelnen Programmteilen aufgebaut und kann von Ihnen, mit wenigen Einschränkungen, den eigenen Bedürfnissen und Wünschen angepasst werden. Durch diesen Aufbau ist es möglich, sinnvolle Ergänzungen in diesem Programmpaket einzufügen.

Der Gebrauchsumfang reicht von der kleinen Einzelfirma bis zum Mittelbetrieb mit mehreren Institutionen (Mandantenfähig).
Die einfache, durchdachte und konsequent angewandte Bedieneroberfläche vermindert Ermüdung und Fehler am Arbeitsplatz.
Die in den Programmen verwendeten Kürzel sind ausnahmslos in der Basiscodetabelle hinterlegt und können jederzeit zur Auswahl angezeigt werden. Das permanent hinterlegte, digitale Handbuch mit Inhalts- und Stichwortverzeichnis gibt auf Tastendruck zu jedem Feld oder Thema den entsprechenden Hinweis, ohne erst mühsam zu blättern oder mit Suchbegriffen die gewünschte Hilfe im Text anzusteuern.
Alle Daten werden in der systemeigenen, relationalen IBM Datenbank DB2 UDB gespeichert.

Mittels kontrollierter Satzfestschreibung (Commitment Control) ist die Synchronisation der gespeicherten Informationen auch bei Störungen gewährleistet.

Alle der Veränderung unterworfenen Parameter können von Ihnen bequem mit eigens zu diesem Zweck erstellten Mutationsprogrammen angepasst werden.

Alle gedruckten Ausgaben sind mit externen Drucker-Beschreibungen verbunden. Die Programme müssen nicht geändert werden, wenn der Druck an Ihren Printer anzupassen ist.

Wenn irgendwie möglich, werden die Auswertungen immer auf dasselbe Format zu Papier gebracht. Damit wird der Papierwechsel im Drucker praktisch ausgeschlossen und in den Dossiers ergibt sich eine einheitliche übersicht.